CV

MALA SIRENA / The Ghosts Within versteht sich als queer-feministischer Konzeptchor, der sich (vor allem) auf Popmusik bezieht. MALA SIRENA setzt auf Methoden des Medleys, der Montage, des Remix. MALA SIRENA ist referenziell. MALA SIRENA ist Praxis und Theorie und auch passion. MALA SIRENA fokussiert auf Unterbrechungen und Auslassungen, auf Leerstellen als Möglichkeits- und Resonanzräume, aus denen sich neue Stimmen erheben können. MALA SIRENA will das Verdrängte zum Vorschein und das Ausgeschlossene zum Schwingen bringen. MALA SIRENA sendet mixed messages. MALA SIRENA erscheint und verschwindet. MALA SIRENA kommuniziert mit Gespenstern. MALA SIRENA ist eine schlechte Sirene.
MALA SIRENA ist ein Chor, der im Herbst 2017 von Florian Paul Ebner und Constanze Ruhm in Wien gegründet wurde.

2017
STIMME ALS VOICE UND VOTE
Festtagung zu Ehren des 60. Geburtstages von Diedrich Diederichsen, Akademie der bildenden Künste Wien

2018
THE GHOSTS WITHIN
Eröffnung DEEP FRIDAYS, Wiener Festwochen, Gösserhallen
Kuratiert von Marlene Engel & Bernhard Staudinger

2019
THIS YEARS GIRLS
Fest des Österreichischen Pavillons am 9. Mai 2019 im Rahmen der Biennale di Venezia anlässlich der Ausstellungseröffnung von Renate Bertlmann.
Kuratiert von Felicitas Thun-Hohenstein
KALEIDOSKOP
Eröffnung des Sommerkinos KALEIDOSKOP Wien
kuratiert von Doris Posch & Djamila Grandits
X AUGURATION
Festveranstaltung an der Akademie der bildenden Künste Wien
THEBLONDPROJECT
Casino Schwarzenberg / Burgtheater Wien
von Gesine Danckwart & Caroline Peters